Innovative Geschäftsmodelle
sind Wurzeln zu Erfolg und Wohlstand.
Dies zu verstehen ist wichtig.

Innovative Geschäftsmodelle entwickeln

Innovation hat viele Gesichter. Es sind neue, zuvor nicht bekannte Leistungen. Werden sie anerkannt und gebraucht, gelten sie als innovativ. Immer sind sie etwas Besseres als das bereits Vorhandene. Auch Prozesse und Werte, welche es so noch nicht gab, können innovativ sein. Sie sollen einen selber, das Unternehmen oder die Gesellschaft substanziell voran bringen und neue Möglichkeiten schaffen. Unsere Kunden erhalten von uns innovative Geschäftsmodelle. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung werden die Modelle entwickelt und realisiert. Auch schaffen wir Geschäftsmodelle aus eigenem innerem Antrieb. Sind sie reif und rund, bringen wir sie auf den Marktplatz. Haben sie sich bewährt, geben wir sie weiter.

Bestehende Geschäftsmodelle besser machen

Auch das beste Geschäftsmodell kommt ans Ende. Es wird überarbeitet oder stirbt. Geht man früh genug ans innovative Hinterfragen und Verändern, kann eine blühende Geschichte erfolgreich weiter bestehen. Zur richtigen Zeit ändern, ist ein mutiger und notwendiger Schritt. Das zeigen Beispiele von kleinen und grossen Unternehmen. Sie erneuern sich periodisch oder versinken in der eigenen Asche. Unternehmer kennen ihre Märkte und Leistungen in- und auswendig. Fremde Konkurrenten und neue Verhaltensweisen machen eigenes Wissen manchmal obsolet. Dann ist es gut, wenn jemanden die altvertraute Sache anders und neu anschaut. Blinde Flecken schwinden.

Innovative Geschäftmodelle wohldurchdacht

Wir schöpfen Ideen, kleiden sie in Modelle und entwickeln daraus Geschäfte. Dazu sind wir vertikal orientiert. Von der Idee bis zum handfesten Geschäft sind uns wenige Schritte fremd. Für spezifische Fähigkeiten hilft ein reiches Netzwerk weiter. Darin finden wir auch exotisches Spezialwissen und adäquate Fähigkeiten. So tut sich, elegant und hilfreich, für fast jede Frage eine Türe auf.

Unsere Ideen kleiden wir in Geschäftsmodelle. Ihr Entwicklungsstand ist verschieden. Immer sind sie vergleichbar bewertet und haben erste Abklärungen der Marktfähigkeit bestanden. Dass sie Internet-basiert sind, ist ihnen gemeinsam, und auch, dass wir sie kostenlos an geeignete Personen oder Organisationen übergeben. Die Idee ist, dass wir damit Arbeit schaffen und Einkommen generieren.

Die Modelle sind so aufgebaut, dass sie keine finanziellen Eigenmittel bedingen (spend as you earn) und keine Investitionen voraussetzen. Allerdings braucht es eine satte Menge an Engagement, Hingabe und die Fähigkeit und den Willen, ein eigenes Geschäft aufzubauen. Auch die finanzielle Unabhängigkeit gehört dazu; man soll nicht unmittelbar auf Einkommen aus dem neuen Geschäft angewiesen sein. Selten bringt ein neues Geschäft sofort Einkommen, um davon leben zu können.

Wir haben eine Abneigung gegen Businesspläne, auch wenn sie die theoretische Grundlage der meisten neuen und vieler existierender Geschäfte sind. Unsere Erfahrung ist, dass Businesspläne Papiertiger sind. Ihr Erstellen bindet wertvolle Energien für ein theoretisches Gebilde. Businesspläne kommen selten bis nie so zum Tragen, wie sie geschrieben sind. Wir verzichten aus gut überlegten Gründen auf dieses Papierwerk. Wir konzentrieren uns auf die relevanten Strukturen und Massnahmen, die ein Geschäft in gebotener Eile und langfristig erfolgreich zum Laufen bringen. Die taugliche Grundlage dazu ist das solide, wohldurchdachte Geschäftsmodell.

Das Entwickeln und Umsetzen innovativer Geschäftsmodelle ist das Sehen der Welt von ungewohnten Standorten.

Den Newsletter bestellen

3 + 5 =

Die wahren Pioniere

Sollen innovative Geschäftsmodelle Erfolg haben, dann brauchen sie Pioniere auf allen Seiten. Aus unserer Sicht sind unsere Kunden die wahren Pioniere. Sie testen eine neue Leistung, ein neues Unternehmen, ein unbekanntes Unterfangen. Es gibt wenige bis keine Berichte über Ergebnisse. Sie können sich nicht darauf verlassen, dass andere voraus gegangen sind. Sie müssen unseren Aussagen vertrauen. Sie verschaffen sich selber ein Bild, weil sie von der Idee angetan sind und den Mut haben, sie auszuprobieren. Dafür danken wir unseren Kunden.

Jon Boner, Executive Chairman Binaïs Ltd

Die Artikel im Blog

Leadership, das missbrauchte Wort

Leadership, das missbrauchte Wort

Leadership ist ein vielfach missbrauchtes Wort. Geradezu ein Schlagwort, was mich stets stutzig macht und tief Luft holen lässt. Der Missbrauch hält uns nicht davon ab, das Wort prominent zu gebrauchen. Es drückt aus, was hervorragende Leistung von Mittelmässigkeit...

Vom Mythos im Geschäftsmodell

Vom Mythos im Geschäftsmodell

Leider hat der Begriff des Mythos einen schalen Geschmack bekommen. Ist vom Mythos die Rede, denken wir ans Aufdecken eines Irrtums: Wir sind einer Sache aufgesessen, die so nicht stimmt und wissen das jetzt. Meine Verwendung des Begriffs, hat mit Irreführung nichts...

Ein Geschäftsmodell entwickeln

Ein Geschäftsmodell entwickeln

Oft werde ich gefragt:”Was ist ein Geschäftsmodell?” Nun, jedes Geschäft hat ein Modell, egal ob dieses formuliert wurde oder nicht. Es hat eigene Motive und seine Art des Benehmens. Wie immer diese kulturellen Momente beschaffen sind, sie zu...

Strategisches Denken

Strategisches Denken

Ein Geschäftsmodell erfordert strategisches Denken. Aber es ist keine Strategie. Es ersetzt die Strategie nicht. Ein gutes Geschäftsmodell stellt Strategien auf eine solide Grundlage. Es ist die Mutter aller Strategien. Umfassendes strategisches Denken handelt davon,...

Globalisierung ist logisch

Globalisierung ist logisch

Globalisierung ist logisch. Es ist die konsequente dem Leben inneliegende Entwicklung. Sie ist aus der Geschichte der Menschheit abzulesen. Von der Familie zum Clan, zur Nation, zu vereinten Staaten und letztlich zur Welt haben wir Menschen uns immer zu grösseren...

Schreiben Sie uns

Ein paar Worte